Seiteninhalt

Verkehrsentwicklungskonzept 2030 für die Gemeinde Kaufungen

Das Thema Verkehr beeinflusst das Leben in der Gemeinde sehr. Dabei ist das Verkehrssystem ist ein sehr komplexes System. Einzelne Maßnahmen lösen nie nur ein singuläres Problem, sondern lösen gleichzeitig auch Folgen an anderer Stelle aus. Darüber hinaus wird die Verkehrssituation in Kaufungen durch vielfältige überörtliche und überregionale Verkehrsplanungen und – maßnahmen beeinflusst (z.B. Verkehrsentwicklungsplan 2030 des Zweckverbandes Raum Kassel). Unter diesen Voraussetzungen und unter Berücksichtigung der übergeordneten und auf Kaufungen wirkenden Verkehrspläne sollen die spezifischen Belange und Situationen in der Gemeinde Kaufungen strukturiert und geplant erfasst und bearbeitet werden. Dazu hat sich die Planungskommission der Gemeinde in den Jahren 2014 bis 2017 im Auftrag der Gemeindevertretung in insgesamt 13 Sitzungen mit Themen zur Verkehrssituation in Kaufungen befasst. Die Ergebnisse sind in dem vorliegenden Konzeptentwurf dargestellt.

Dieser Entwurf wurde am 15.11.2018 in die Gemeindevertretung eingebracht. Die Gemeindevertretung hat dazu folgenden Beschluss gefasst:

Der Entwurf des Verkehrsentwicklungskonzeptes 2030 für die Gemeinde Kaufungen, Stand: 30.09.2018, wird zur Kenntnis genommen und an den Ausschuss Bauen, Planen, Umwelt, Energie zur Beratung überwiesen.

  1. Der Entwurf soll neben der Beratung in dem genannten Ausschuss auf einem öffentlichen Bürger/innenworkshop vorgestellt und diskutiert werden.
  2. Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Bürger/innen Workshops sowie seiner eigenen Beratungsergebnisse soll der oben genannte Ausschuss eine Endfassung erstellen und der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorlegen.
  3. Darüber hinaus sollen Bürger/innenworkshops zu Einzelthemen im Rahmen der Bearbeitung der Maßnahmen Nr. 2, 3, 5, 12 stattfinden (siehe Konzept Kapitel 4).
  4. Die Kapitel zum Thema A 44 sollen darüber hinaus am Runden Tisch A 44 Kaufungen erörtert werden.