Hilfsnavigation

Schatten links
Schatten rechts



Bienenlehrpfad Eröffnung 2017 15.05.2017 


Alles über Bienen und Honig

Bienenlehrpfad Eröffnung 2017Ab sofort können sich Besucher wieder „rund um das Thema Bienen“ informieren. An der Windhäuser Straße oberhalb Niederkaufungens wurde die diesjährige Saison des Bienenlehrpfades eröffnet. Sonnenschein und blauer Himmel begrüßten die Gäste, die sich an diesem Tag über die Arbeit des Imkervereins informieren konnten. Hilmar Henkel von den „Imkerfreunden Kaufungen“ war in seiner Ansprache wichtig, erneut auf die Gefahren hinzuweisen, denen die Bienenvölker mittlerweile ausgesetzt sind. Nicht nur Milben und andere Krankheiten hielten vermehrt Einzug, sondern auch Pflanzenschutzmittel, die von Bauern und Kleingärtnern angewendet werden, schaden dem Bienenbestand: „Der Orientierungssinn der Insekten wird hier gestört und sie finden nicht mehr zu ihrem Volk zurück.“ Manfred Ritz, Vorsitzender des Landesverbands Hessischer Imker betonte, wie notwendig die Schaffung von Blühwiesen sei, um die Nahrungsgrundlage für die Bienen zu sichern. Er dankte Hilmar Henkel, der als Hausherr des Geländes und Motor der Aktion eine wertvolle Arbeit leiste und lobte die Förderprogramme in Hessen: „Wir brauchen auch die Unterstützung der Kommunen und Hausbesitzer, damit Anreize entstehen, nicht nur Steingärten, sondern auch blühende Grünflächen zu entwickeln.

Bienenlehrpfad Eröffnung 2017Timon Gremmels (Mitglied des Hessischen Landtags), der auch in diesem Jahr der Eröffnung des Bienenlehrpfads beiwohnte, freute sich, diesmal sogar die Hessische Bienenkönigin Carolin I aus Steinbach begrüßen zu können. Er dankte allen Beteiligten für ihr wichtiges Engagement, wünschte eine erfolgreiche Saison und verriet, dass auch er persönlich auf seinem Balkon bereits eine Blütenmischung in Blumenkästen ausgesät hat: „Man muss im Kleinen etwas für das Bewusstsein schaffen!“ An diesem Nachmittag summte und brummte es auf dem Gelände zwischen den Rapsfeldern überall, nachdem es lange Zeit vorher leider durch den fehlenden Regen recht ruhig am Himmel war. Neben einem großen Informationsschaukasten und etlichen Schautafeln, auf denen genau erklärt ist, wie das Leben im Bienenstaat funktioniert, gibt es seit diesem Jahr eine weitere Attraktion. Die Bienenfreunde konnten einen typisch ostdeutschen Bienenwagen aus Thüringen als Anschauungsobjekt für das Lehrgelände ergattern. Sie freuen sich über zahlreiche Besucher dieser Anlage. Besonders Schulklassen, die sich vor Ort über dieses faszinierende Thema informieren wollen, werden gern erwartet.

Kontakt: Hilmar Henkel, Tel. 05605/5223 / Reinhard Böth, Tel. 05605/5272

Am 2. Juli zum Tag der deutschen Imkerei wird es eine besondere Veranstaltung geben.