Hilfsnavigation

Schatten links
Schatten rechts



Breitbandausbau 27.06.2017 


Ausbau des Breitbandinternets in Kaufungen

BreitbandausbauDer Startschuss für das schnelle Internet ist erfolgt: am 01. Juni wurde das Breitbandnetz in Kaufungen als erste freigeschaltete Gemeinde im Landkreis Kassel eröffnet. In kurzen Abstanden werden nun die Verteilerkästen in Betrieb genommen, sodass im 3. Quartal ganz Kaufungen über das Glasfasernetz versorgt wird, welches sich über die fünf nordhessischen Landkreise mit einer Länge von über 2000 Kilometern erstreckt.

Nach der Entscheidung des Kreistages, sich an der Breitband Nordhessen GmbH zu beteiligen, entstand als größtes Infrastrukturprojekt im Bereich Breitband in Europa ein zukunftsfähiges Hochleistungsnetz für schnellstes Internet in der Region Nordhessen. Der Breitbandausbauflächendeckende Breitbandausbau auf Glasfaserbasis ermöglicht Bürgern und Gewerbebetrieben eine Netzwerknutzung mit Übertragungsgeschwindigkeiten von im ersten Schritt bis zu 50 Mbit/s im Download. Perspektivisch werden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich sein. Beim Bau wurden Leerrohre verlegt, in die dann Glasfaserkabel eingefügt wurden, Multifunktionsgehäuse wurden in den Ortsteilen als Koppelstationen installiert, von dort werden die Datensignale dann über die vorhandenen Kupferkabel zu den einzelnen Haushalten transportiert.

Bei zwei Bürgerinformationsveranstaltungen Anfang Mai wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit der Netcom Kassel vorgestellt und Fragen zur Inbetriebnahme beantwortet.

Das Bauamt der Gemeinde informiert, dass in Kaufungen der Ortsbereich mit der Telefon-Vorwahlnummer 0561 von der Telekom mit schnellem Internet in VDSL-Technik mit zurzeBreitbandausbauit bis zu 100 Mbit versorgt wird. Die Netcom Kassel versorgt die Bereiche mit der Telefon-Vorwahlnummer 05605 auch in Papierfabrik mit schnellem Internet in FTTC-Technik. Diese FTTC-Technik nutzt die Glasfaser-Ringleitung, um das schnelle Internet bis zur „letzten Meile“ zu bringen und dann die schon vorhandenen Kupfer-Telefonleitungen der Telekom zu nutzen. Im gesamten Bereich von Papierfabrik kann künftig schnelles Internet bestellt werden. Um weiter zukunftsfähig zu sein, wird demnächst über ein Sonderprogramm des Bundes für Gewerbegebiete geprüft, ob der Ausbau in Glasfaser bis ins Haus mit bis zu 1 GBit technisch und wirtschaftlich durchgeführt werden kann.